Profil
Abmelden
Weblog abonnieren
alles kommt zurück

 
kaum zu glauben.
es war anno 1985, als diese nummer zum ersten mal aus dem radio kroch.
und seither geistert sie in meinem kopf herum.
immer und immer wieder.
ich hab noch das video im kopf:
billig gemacht.
ulli b. am gürtel.
plaudert mit den gürtel-damen.
steckt sich eine tschick an.
entert ein beisl und ordert ein seidl.
und hatscht schlussendlich durch das morgengrauende wien.
einfach schön.
irgendwie spricht sie mir aus dem herzen.
mir fehlt eben auch ab-und-zu der "ham}geh}"


Alle Lichter
Wenn der Tag sich langsam schleicht
dann hast du wieder amoi den punkt erreicht"
du mußt ausse, weg von daham
du waßt no net wohin
doch des ergibt sich von alla
du ziehst durch die Stadt und hast ka ziel
du hoffst, dass irgendwo wer wart auf die
in dir drin wird ois zu sta
du siechst so viele leut
und trotzdem spürst, du bist alla!

Langsam und unaufhaltsam geh’n alle lichter aus
du bist allanich, du willst no gar net z’haus
die nacht find’t heut ka end
ma fürcht’ sich, dass ma was versäumen könnt!

Du lasst di teib’n ganz wurscht wohin
du fragst längst scho nimmer nach an sinn
du bist müd und hast langsam gnua
doch irgendwas in dir treibt dich voran und gibt dir ka ruah!

Langsam und unaufhaltsam geh’n alle lichter aus
du bist allanich, du willst no gar net z’haus
die nacht find’t heut ka end
ma fürcht’ sich, dass ma was versäumen könnt!

© Ulli Bär


mit Austria3 (danzer, fendrich und ambros) tourte er als bassist erfolgreichst durch österreich und ist jetzt gefragter studio-musiker.



edit:
die nummer zum anhören und gernhören.
- 3369 mal gelesen
 
resident of twoday.net
powered by Antville powered by Helma
AGBs xml version of this page