Profil
Abmelden
alles kommt zurück

 
twoday lebt also doch weiter.
Ich freue mich unheimlich.
Und bin sauer.
Weil ich ein Wordpress-Blog erstellt hab und mit Sack und Pack rübergezogen bin und hier einstweilen alles hab verwaisen lassen.
Soll ich drüben weiter machen?
Wieder hierher ziehen?
Zweigleisig weiterfahren?
Ich weiß es nicht.
- 502 mal gelesen
wvs meinte am 3. Aug, 11:14:
Es kann ja nie schaden eine Kopie zu haben auf die man zurück greifen kann - insoweit ist die eingesetzte Mühe bestimmt nicht vergebens gewesen.
Nun muß man den "antville"-Betreibern etwas Zeit lassen, es ist ja kein riesiger Stab, es sind zwei aktive Leute und die können daran nicht 'full time' arbeiten .... aus meiner nun vierjährigen Erfahrung dort (Mr.Yoda) kann ich versichern: Es bleibt nichts ewig liegen, sobald Zeit ist werden die notwendigen Schritte zügig und kompetent durchgeführt 
boomerang antwortete am 3. Aug, 12:27:
Antville arbeit seit Jahren pipifein, klar, das Team ist klein,
aber das Ding läuft.
Mein Groll hat mit antville aber nix zu tun, sondern eher damit,
dass man erst von twoday verabschiedet wird und dann geht's
dann doch weiter - ich bin hier seit 5660 Tagen, sich von hier
zu verabschieden war hart, dass es jetzt weiter geht erfüllt
mein herz mit Freude - dass ich ein Wordpress-Blog anlegen
"musste" und Datentransferschnickschnackschnuck war auch
nicht unstressig. Die mangelnde Transparenz - das hätte man
besser machen können. Aber egal jetzt, es geht weiter und das
ist super so. 
wvs antwortete am 4. Aug, 01:08:
Mit 5283 Tagen seit erstem Beitrag bin ich nicht sehr viel kürzer bei twoday gewesen.
Seit dem Moment allerdings, an dem beschlossen wurde sich von einer Listung bei 'google' zu trennen sackten die Lesezahlen auf 10% der vorherigen Werte zusammen - das war der Anlaß mich nach einer Alternative umzusehen. 
Lo meinte am 3. Aug, 16:10:
Ich fühle mich mittlerweile "drüben" mit meinem "Kohlenspott" heimisch - es hat sich eine sympathische Community ergeben, die zum Teil auch aus der Twoday-Zeit stammt, und mit mit der es Spaß macht, zu bloggen.

Die Nicht-Kommunikation der Betreiber von Twoday mit seinen treuen Usern, das Nichtbeachten, das Verunsichern und das Dahinsiechen mit Ankündigung diverser Sterbedaten, das "rein-inne-kartoffeln-raus-ausse-kartoffeln" hat zu Unmut und die Abschaltankündigung selbstverständlich zu Abwanderungen geführt.

Denen, die das Schiff wieder flott machen wollen, kann man nur Glück wünschen. 
la-mamma meinte am 13. Aug, 21:36:
Mir ist WordPress zu kompliziert... 
stellinger antwortete am 23. Aug, 15:22:
Dito! 
stellinger meinte am 23. Aug, 15:19:
Die Qual der Wahl!
Mir geht es genau so. Gerade bin beim BLOGGER sesshaft geworden, geht es hier weiter. WordPress hatte ich auch in die engere Wahl gezogen, habe ich aber wieder aufgegeben, weil es mir zu kompliziert ist. Ich fahre zunächst zweigleisig und entscheide mich später. 
boomerang antwortete am 27. Aug, 16:16:
In Wordpress wächst man langsam rein.
Dass twoday wieder weiter geht, freut mich ungemein.
Aber wie und wo jetzt weiter machen...? 
bonanzaMARGOT meinte am 6. Sep, 09:01:
ich fahre erstmal zweigleisig. wozu die wordpress blogs wieder aufgeben, in die ich bereits einige mühe und zeit investierte. wie das dann mit den twoday-blogs bei antville weiterläuft, ist mir noch nicht ganz klar.
wordpress ist in der tat etwas komplizierter, die benutzeroberfläche anders, und es dauert halt, bis man dort eine kleine gemeinde an followern aufgebaut hat. ich tue mich diesbezüglich aber überall schwer. what shells.
auch die werbung, die bei den kostenlosen blogs auf wordpress eingeblendet wird, ist ärgerlich und verunsichert mich bezüglich datenschutz - muss ich ein impressum anlegen oder nicht? alles wird komplizierter und komplizierter...
prima finde ich schon, dass die alten blogs bestehen bleiben - hängt eben viel herzblut dran. 
 
resident of twoday.net
powered by Antville powered by Helma
AGBs xml version of this page